Landesverband  Bundesleitung

Bundestag der ÖWR 2019

Unter Beteiligung aller ÖWR-Landesverbände fand zwischen 5. und 7. April 2019 die Bundesversammlung der Österreichischen Wasserrettung in Eisenstadt statt. Rund 160 Funktionäre und Begleitpersonen nahmen am diesjährigen Bundestag teil.

Nachdem am Freitag alle Teilnehmer aus den Bundesländern angereist waren, folgte abends eine Einstimmung beim "Get together" und gemeinsamen Abendessen im Hotel Burgenland. Der Samstagvormittag stand ganz im Zeichen der Fachtagungen. Neben der Sitzung der ÖWR-Landesleiter tagten die jeweiligen Landes- und Bundesreferenten und besprachen die wichtigsten Themen in ihrem Fachgebiet. Bei am Nachmittag abgehaltenen Bundesleitungssitzung konnte ÖWR-Präsident Heinrich Brandner, MBA, auch neue Bundesreferenten ernennen: Ing. Jürgen Frühwirt (LV Niederösterreich) folgte Ing. Gunter Schabauer nach, der jahrelang als Tauchreferent in der Bundesleitung tätig war. Iris Hölzl (LV Salzburg) wurde mit den Agenden der Bundesmaterialstelle betraut. Im Zuge des Bundestages wurde auch ein neues Fachreferat gegründet. Es soll eine bundesweite Koordination der Öffentlichkeitsarbeit in der ÖWR erfolgen. Diesbezüglich tagten auch erstmals die Landesreferenten für Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen eines Bundestages. Als Bundesreferent wurde Daniel Fleischhacker, M.A. (LV Kärnten), vom ÖWR-Präsidium bestellt. 

Der Landesverband Burgenland hat auch für die mitreisenden Begleitpersonen ein interessantes Programm organisiert. So wurden u.a. das Schloss Esterházy und die Landessicherheitszentrale Burgenland sowie die Eisenstädter Innenstadt besichtigt.

Am späten Nachmittag ging man zum feierlichen Teil des Bundestages über. Die ÖWR Burgenland feierte vor dem Landhaus ihr 40-jähriges Bestehen und man konnte auch das neue Einsatzboot für den Neusiedler See segnen. Das Boot wurde von Bischof Iby auf den Namen Hans getauft. Neben den Taufpaten Hans Niessl (Landeshauptmann a.D.), Johann Tschürtz (Landeshauptmann Stv.) und Verena Dunst (Landtagspräsidentin) waren auch zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft sowie von den befreudeten Einsatz-/Rettungsorganisationen zur Feierlichkeit gekommen. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Polizeimusik Burgenland.

 

Abends fand dann der offizielle Teil des Bundestages statt, quasi die Jahreshauptversammlung der Wasserrettung auf Bundesebene. ÖWR-Präsident Brandner und Landesleiter Ferschich führten durch das Programm, Vizepräsident Längle präsentierte die Leistungen der Wasserretter im vergangenen Jahr. So waren beispielsweise im Jahr 2018 21 Lebensrettungen zu verzeichnen, 321 Personen wurden aus einer akuten Notlage gerettet, insgesamt musste man zu 941 Alarmeinsätzen ausrücken. Für besondere Verdienste wurden auch hochrangige Ehrungen an Mitglieder bzw. Personen, die die ÖWR über die Jahre maßgeblich unterstützt haben, übergeben: Ehrenzeichen in Bronze - Ing. Jürgen Frühwirt (LV NÖ), Ehrenzeichen in Gold - Ing. Gunter Schabauer (LV Wien), Ehrenzeichen in Gold mit Diamant - Andreas Guttmann, Mag. Gerhard Mayer (beide LV Wien), Blaues Kreuz in Bronze - Marie-Luis Butterfly (Unternehmerin, Oggau am Neusiedler See), LBD Ing. Alois Kögl (Landesfeuerwehrkommandant), Blaues Kreuz in Silber - Johann Tschürtz (LH Stv.), Blaues Kreuz in Gold - Hans Niessl (LH a.D.). Mit den Ehrungen ist es gelungen, verdiente Persönlichkeiten vor den Vorhang zu holen und ihnen für ihr besonderes Engagement zu danken. Recht herzliche Gratulation!

 

Weitere Bilder vom Bundestag 2019 in Eisenstadt finden Sie hier.