Landesverband  Bundesleitung

55. Bundesmeisterschaft

In Wiener Neustadt wurden am 14. und 15. Juni 2019 die 55. Bundesmeisterschaft sowie die 44. Österreichische Meisterschaft im Rettungsschwimmen ausgetragen.

Am ersten Tag wurden die Open-Water Bewerbe am Reiterer See veranstaltet und am zweiten Tag waren die Pool Bewerbe im Akademiebad an der Reihe. Etwa 130 Sportlerinnen und Sportler aus fast allen Bundesländern kämpften bei sommerlichen Temperaturen und bestem Badewetter um den Titel.

Ein besonderes Highlight war am zweiten Tag, als Cornelia Rott mit einer Zeit von 1:08,72 einen neuen Österreichischen Rekord im Manikin Tow with fins aufstellte.

Folgende Bewerbe wurden ausgetragen: Surf Race, Board Rescue, Board Race, Rescue Tube Rescue, Obstacle Swim, Obstacle Relay, Manikin Tow with Fins, Manikin Relay, Medley Relay, Rescue Medley und Pool Lifesaver Relay.

 

Einzelsieger in der der 55. Bundesmeisterschaft der ÖWR waren:

Weibliche Jugend
1             HAUSER Carmen, ÖWR Tirol
2             SCHIEFER Leonie, ÖWR Niederösterreich
3             LANGTHALER Verena, ÖWR Oberösterreich    

Männliche Jugend
1             REISTER Patrick, ÖWR Tirol          
2             ENZENHOFER Luis, ÖWR Oberösterreich    
3             DREXEL Ilija, ÖWR Tirol          

Damen
1             SILLER Anita, ÖWR
2             ZIRNGAST Katharina, ÖWR
3             ZEBURA Katharina, ÖWR Steiermark/ÖWR

Allgemeine Klasse
1             MATITZ Christof, ÖWR
1             WURZER Stefan, ÖWR
3             LOFERER Rudolf, ÖWR
3             URUN Vadim, ÖWR    

 

Mannschaftssieger in der der 55. Bundesmeisterschaft der ÖWR waren:

Weibliche Jugend
1             ÖWR Tirol
2             ÖWR Oberösterreich
3             ÖWR Vorarlberg

Männliche Jugend
1             ÖWR Tirol          
2             ÖWR Steiermark
3             ÖWR Vorarlberg             

Damen
1             ÖWR
2             ÖWR Steiermark/ÖWR
3             ÖWR Vorarlberg

Allgemeine Klasse
1             ÖWR
2             ÖWR Oberösterreich
3             ÖWR Vorarlberg

Bericht: Rudolf Loferer
Fotos: Rudolf Loferer