Landesverband  Bundesleitung

Speedlifesaving Innsbruck und Brugg(CH) 2018

Im März und April fanden die beiden Speedlifesavings statt. Die erste Veranstaltung wurde von der Österreichischen Wasserrettung in Innsbruck durchgeführt. Insgesamt 76 Starter aus Deutschland, Polen und ganz Österreich kämpften um den Meistertitel. Die Stimmung und die Leistungen der Sportler waren spitzenmäßig. Die Mannschaftssieger in der Gesamtwertung und im SERC waren das Silesia Rescue Team aus Polen, der Bayrische Landeskader und die ÖWR Innsbruck. Ergebnislisten stehen zum Download auf https://rettungssport.wasserrettung.at/ bereit.

Drei Wochen später fand das zweite Speedlifesaving in der Schweiz statt. In Brugg waren Teams aus der ganzen Schweiz, der Bayrische Landeskader, das Team Kusel Kixxx und die ÖWR Jugendauswahlmannschaft dabei. Die zehn Disziplinen am Stück verlangten den Sportlern alles ab. Sehr erfreulich waren die Erfolge von Katharina Maier, 17 (Vorarlberg) im Superlifesaver und die beiden zweiten Plätze in der Line-Throw-Relay bei den Damen und bei den Herren.

       

        

        

Bilder: Rudolf Loferer & Konrad Kirchebner, ÖWR