Landesverband  Bundesleitung

 

41. Bundesmeisterschaften im Rettungsschwimmen

 
 
Die 41. Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen fanden von 19. bis 21. August 2016 unter der Leitung des Arbeiter-Samariter-Bund Österreich (ASBÖ) im Bundessport- und Freizeitzentrum Südstadt in Wien statt. 
 
 
 
 
 
 
 
 
Folgende Wettkampfdisziplinen wurden im Pool ausgetragen:
Und folgende Open-Water-Disziplinen gelangten zur Durchführung:
 
 
In der weiblichen Jugend nahmen 34 Mädchen und in der männliche Jugend 18 Buben teil, sowie 37 Damen und 50 Herren in der Allgemeinen Klasse in den Disziplinen gegeneinander antraten. In Summe waren 139 TeilnehmerInnen an diesem Wochenende bereit ihr Können zu beweisen.

 

Am ersten Tag (Freitag 19. August 2016) wurden die Meisterschaften um 13:15 Uhr eröffnet und plangemäß starteten die Open-Water-Bewerbe mit den Vorläufen um 14:00 Uhr. Aufgrund der hervorragenden Koordination des ASBÖ wurden die Bewerbe plangemäß um 18:15 Uhr beendet.
 
 
Der zweite Tag (Samstag 20. August 2016) startet pünktlich um halb acht mit Einschwimmen und Vorbereitung auf die kommenden drei Poolbewerbe. Am Samstag fand unter anderem die neu eingeführte Disziplin „Line Throw“ statt, die im Vorfeld intensiv trainiert wurde. 
 

Ausführlicher Bericht mit den Plazierungen der Mitglieder der ÖWR als PDF (300kb)