Landesverband  Bundesleitung


Auszeichnung für Mitglieder der Wasserrettung

46 Einsatzkräfte der Österreichischen Wasserrettung erhielten am 25. Juli 2014 im Innenministerium Dankschreiben. Sie hatten beim Hochwasser im Mai 2014 Einsatzkräfte in Bosnien und Herzegowina unterstützt.

Bosnien und Herzegowina war im Mai 2014 vom schlimmsten Hochwasser der letzten 120 Jahre betroffen. Ganze Landstriche wurden verwüstet, Hunderttausende Menschen mussten vor den Wassermassen flüchten. Das Land forderte internationale Hilfe zur Bekämpfung der Naturkatastrophe an. Die Österreichische Wasserrettung stellte unter Führung des Landesfeuerwehrverbandes Niederösterreich Einsatzkräfte und Geräte zur Verfügung.

"Als Bosnien und Herzegowina in Not war, haben Sie die Behörden und die Bevölkerung bei der Bekämpfung der Hochwasserkatastrophe unterstützt und Österreich durch Ihr großes Engagement und Ihre hohe Professionalität mit Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft hervorragend vertreten", sagte Mag. Robert Stocker, Leiter der Abteilung für Einsatz-, Krisen- und Katastrophenkoordination des BMI, bei der Überreichung der Dankschreiben.

ÖWR-Präsident, Heinrich Brandner, bedankte sich bei den in Bosnien und Herzegowina eingesetzten Helferinnen und Helfern.


Einsatzkräfte BHI-Einsatz

im Bild: Mag. Robert Stocker (erste Reihe Mitte)

mit Helferinnen und Helfer der Österreichischen Wasserrettung

(Bild und Text: BMI )